Artist's Life, News...

zurück

Christoph Hinterhuber




Ausstellung im Haus der Kultur Waltherhaus in Bozen vom 05. bis 15. Dezember 2018.

Der Nordtiroler Künstler Christoph Hinterhuber zeigt in dieser Ausstellung eine Art Mini-Werkschau, Werke der letzten 20 Jahre bzw. von 1998, 2008 und 2018. Hinterhuber arbeitet hauptsächlich mit Sprache: bei seinen Werken handelt es sich konkret um Malerei von Schrift und Text, um schimmernde Neonschriften, um digitale abstrakte Animationen eines sich verändernden Objekts. In seinen Bildern zerlegt der Künstler seinen Namen – sein symbolisches Selbst.

Die Buchstabenverwandlungen spielen zwischen Anagramm und Onomatopöie: CHRIS/HOTPH/INTER/HUBRE. Hinterhuber greift auch auf werbeästhetische Kommunikationsformate zurück, er verwendet die Lichtreklame, ein seit den 1960er Jahren beliebtes Medium künstlerischer Artikulation, als syntax-freie Botschaft; es sind Sprüche, die Assoziationsketten generieren. self similar, die Selbstähnlichkeit leuchtet schwebend im Raum. Media Player und Beamer projizieren in Endlosschlaufe eine abstrakte digitale Figur, die sich kontinuierlich verändert und wiederersteht.

Bis einschließlich Samstag, den 15. Dezember ist die Ausstellung von Montag bis Freitag von 15 bis 18 Uhr und Samstag von 10 bis 12 Uhr frei zugänglich.

Eröffnung am Dienstag, 4. Dezember 2018 um 18 Uhr.









Eleonora Sparer
Übersicht Künstler:

Ausstellungen:

Collage Courage

Gotthard Bonel

Ursula Tavella

Gesamte Vorschau


Artist's Life, News...

Julia Bornefeld & Michael Fliri

J.B. Oberkofler

Christoph Hinterhuber

Alle Beiträge



Alle Bilder unterliegen dem Urheberrecht der jeweiligen Künstler. All pictures © by the artists.
prog. by ok internet service - Impressum